Honig

Unsere Bioland Honige stammen aus den verschiedensten Regionen Deutschlands. Echter Honig entsteht aus dem Zusammenspiel von Pflanzen und Honigbienen. Er kann dabei in Blüten- und Honigtauhonig unterschieden werden. Als Grundlage für die Blütenhonige, wie z.B. Rapshonig, dient der liebliche Nektar aus den Blüten. Dagegen sammeln die Bienen für die Honigtau- oder Waldhonige süße, dem Tau ähnliche Tröpfchen von den Blättern und Nadeln der Bäume.

Naturbelassen und Unvermischt-was bedeutet das eigentlich?
Honig ist ein reines Naturprodukt und ihm darf nichts hinzugefügt werden außer Honig.
Doch Naturprodukte unterliegen starken Schwankungen in Konsistenz, Farbe, Geschmack, etc.
Denn den Bienen kann man nicht vorschreiben, welche Blüten sie anfliegen dürfen. So ist jeder geerntete Honig ein ganz individuelles Naturprodukt, welches je nach Ernte minimal anders schmecken oder aussehen kann.
Doch wir Menschen haben es gelernt, dass die Produkte die wir kaufen, immer gleich aussehen und schmecken müssen, sonst würden wir davon ausgehen, dass etwas mit dem Produkt nicht stimmt.
Aus diesem Grund werden verschiedene Honigsorten oder -ernten oft aus unterschiedlichen Ländern miteinander vermischt, um immer wieder die gleiche Konsistenz, den gleichen Geschmack, Geruch, etc. zu erreichen.
Bei unseren Honigen von agava machen wir dies nicht.
So ist agava Honig auf jedenfall eins – naturbelassen und unvermischt und so einzigartig wie die Blühtenvielfalt der jeweiligen Jahreszeit und der Herkunft.

Produkte in diesem Rezept

#schlaueagave
- Honig hat eine höhere Süßkraft als herkömmlicher Haushaltszucker, denn Honig besteht aus knapp 40% Fruktose und Glukose hat von Natur aus eine höhere Süßkraft als gewöhnlicher Zucker
- Honig enthält natürliche Aromastoffe und organische Säuren, die den unverwechselbaren Duft und Geschmack prägen und ihm den eigenständigen Charakter geben