vegan

Reissirup, klar

Anwendungen

  • für die allergenarme Ernährung
  • für die asiatische Küche
  • für Desserts
  • zum Backen
  • zum Süßen von kalten und heißen Getränken
Tee
Tee
Obstsalat
Obstsalat
Kuchen
Kuchen

Wissenswertes zum Reis
Reissirup online kaufen

Diese milde Reissüße wird aus hochwertigen Reissorten hergestellt.
Dabei wird die Reisstärke in den Zweifachzucker Malzzucker (Maltose) und den Einfachzucker Traubenzucker (Glucose) aufgespalten. Er ist ideal für die allergenarme Ernährung.

Zutaten
Reissirup* 100%.

* aus ökologischem Anbau

1) Traubenzucker (27g), Malzzucker (26g), Fruchtzucker (<0,1g)
2) Gluten < 20 mg / kg
3) Berechnet aus dem natürlich vorkommenden Natrium.

Allergene
(LMKV/Alba): keine

ø Nährwerte
pro 100g
Brennwert
1346kJ (317kcal)
Fett
< 0,1g
d. gesätt. Fetts.
< 0,1g
Kohlenhydrate
79,3g
davon Zucker1)
52,9g
Ballaststoffe
< 0,1g
Eiweiß2)
< 0,1g
Salz3)
< 0,1g

Rezepte

Veganer Müsliriegel

Größere Trockenfrüchte und Nüsse in kleinere, gleichmäßige Stücke schneiden. Flüssige Reissüße und Kokosöl unter Rühren in einem Topf erwärmen. Alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchmischen. Die Nüsse und Trockenfrüchte unterheben und anschließend mit dem warmen Sirup gleichmäßig verkneten.
Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmäßig verteilen bis eine ca. 2cm hohe Schicht entstanden ist. Mit feuchten Händen oder einer Teigkarte leicht andrücken.
Im vorgeheizten Backofen bei 120°C Umluft (140°C Ober-/Unterhitze) ca. 40–45 Minuten goldbraun backen. Aus dem Backofen nehmen und kurz (1/2 bis 1 Std.) abkühlen lassen. Dann mit einem scharfen Messer in rechteckige Riegel schneiden und vollständig auskühlen lassen.
Wissenswertes: Da die flüssige Reissüße eine sehr dezente Süße hat und auch noch höherwertige Zucker (Oligosaccharide) enthält, ist sie makrobiotisch gesehen sehr wertvoll. Zusammen mit Saaten wie Sesam oder geschroteter Leinsaat kann der Müsliriegel ein wertvoller Beitrag für das Wohlbefinden und verdauungsfördernd sein.

Unser Tipp für Sie
  • Anstelle des Studentenfutters können Sie gerne auch ihre Lieblingsmischung mit Trockenfrüchten, Nüssen oder Saaten selbst zusammenstellen.

Haferflocken 200g
flüssige Reissüße 200g
Studentenfutter 150g
Kokosöl 75g
Amaranth, gepoppt 30g
Dinkelvollkornmehl 2EL
Fleur de Sel 1 Prise

vegane Apfel-Zimt-Schnecken

Margarine in einem Topf schmelzen, Milch zugeben und leicht warm werden lassen.
Hefe hineinbröseln und auflösen.
Mehl, Salz, Hefemilch und Sirup gut verkneten.
Teig an einem warmen Ort 45 Min. zugedeckt gehen lassen.
2 Äpfel schälen, entkernen und grob reiben.
Diese mit den restlichen Zutaten für die Füllung mischen
Ofen auf 200Grad Ober und Unterhitze vorheizen
Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck mit ca. 0,5cm Dicke ausrollen.
Die Füllung aufstreichen und den Teig von der langen Seite aus aufrollen.
Mit einem Messer Scheiben von ca. 3 cm Dicke abschneiden
Diese nun im Ofen ca. 20 Min. backen.


Zutaten für ca. 20 Stück
Für den Teig:
100g Margarine
200ml Pflanzenmilch
1 Würfel Hefe
500g Mehl
½ TL Salz
120ml Agava flüssige Reissüße
Für die Füllung:
2Äpfel
50g gemahlene Mandeln
25g gehackte Mandeln
75ml Agava Karamellsirup
2TL Zimt
75g flüssige Margarine