Unsere Vision

Mit unseren Produkten wollen wir den Alltag fantasievoll und vielfältig Versüßen und gleichzeitig auch genussvolle, vielseitig einsetzbare Alternativen zum herkömmlichen Zucker bieten.

Sicherlich liegen dabei unsere Wurzel im natürlichsten Süßungsmittel der Welt: Dem Honig. 1996 brachten wir dann den ersten Agavendicksaft aus Mexiko nach Europa. Er wird dort auch „Miel d´ Agave“ - Honig der Agave genannt. Agavendicksaft verfügt über eine angenehme und hohe Süßkraft.

Darüber hinaus gibt es bei uns noch zahlreiche weitere Produkte zu entdecken: So können der Kokosblütenzucker, die Traubensüße, die Reissüße und unsere vielseitigen Sirupe in einer Reihe genannt werden. Wir sind stets auf der Suche nach verantwortungsvollen, natürlichen und schmackhaften Alternativen zum konventionellen Haushaltszucker.

Unser Ziel ist, dass wir ein Süßungsmittel für jedes Bedürfnis, jeden Ernährungsstil und jede Gemütslage anbieten können. Daran arbeitet bei uns das gesamte Team jeden Tag.

Historie

Der erste Kontakt mit Agavendicksaft geht zurück bis in das Jahr 1996. Damals arbeitete Karin Lang in der Produktentwicklung bei einem namhaften Bio-Hersteller und forschte dort an der Verbesserung der alternativ gesüßten Fruchtaufstriche.  Im selben Jahr brachte der Firmengründer Walter Lang den ersten Agavendicksaft aus Mexico mit nach Deutschland. Nach den ersten Versuchen mit diesem für Europäer neuen Süßungsmittel   stellte sich heraus, dass der Agavendicksaft geschmacklich perfekt mit diversen Früchten harmoniert.

Im Jahr 2001 gründete Gerrit Lang die Sonnentracht GmbH mit dem Schwerpunkt Bioland Imkerei. Darauf aufbauend begannen Karin und Gerrit Lang im Jahr 2012 damit den ersten Agavendicksaft abzufüllen sowie neue Konzepte für Genießer zu entwickeln.

Agavendicksaft stellt eine ideale Basis für die Veredelung von Fruchtsirupen dar, weil dieser den Eigengeschmack der Früchte noch unterstützt.  Die Idee zur Marke agava war geboren.  Auf der BioFach 2013 wurden zuerst die Sorten Cassis-, Erdbeer-, Waldhimbeer-, Cranberry- und Pfannkuchensirup präsentiert. Das Sirupsortiment wurde dann Schrittweise auf bis zu 11 Varianten in weiteren Geschmacksrichtungen ausgebaut.

Natürlich gab es auch schon zu Anfang unsere kristalline Agavensüße und den puren Agavendicksaft. Im nächsten Entwicklungsschritt erweiterten wir unsere kristallinen und flüssigen Süßungsmittel um die Reis- und Traubensüße und den Kokosblütenzucker.

Tipp
Machen Sie doch mal einen gemütlichen Kinoabend mit guten Freunden. Als Film empfehlen wir Ihnen „Brust oder Keule“ mit Luis de Funes. Der Film hat trotz seines Alters noch immer nicht an Aktualität verloren. Die Lebensmittelindustrie entwickelt sich zunehmend zu einer von Farbstoffen, Konservierungsstoffen und künstlichen Aromen geprägten Industrie. Dabei ist die Welt so vielfältig, dass wir gar nichts „Künstliches“ brauchen. Zelebrieren Sie den Film mit vollwertiger Slow Food Küche! Ein riesen Spaß für Groß + Klein

Was wir machen

Da unsere Wurzeln in der Produktentwicklung liegen, sind wir natürlich ständig auf der Suche nach neuen, gesunden und alternativen Süßungsmöglichkeiten. Wir produzieren und entwickeln sämtliche unserer Sirupe selbst in Bremen. Neben dieser Tätigkeit schulen und informieren wir unsere Kunden über die verschiedenen Möglichkeiten sich den Alltag zu versüßen.

Unsere zweite Wurzel liegt in der Imkerei. Diese Wurzel haben wir auch nicht vergessen. Wir sind weiterhin eine Wanderimkerei mit 750 Völkern, und sehen in dem Honig auch eine Verbindung zur Agave, da der Honig ja das erste Süßungsmittel der Menschen überhaupt war.